datenrecht.ACADEMY

DSGVO-Compliance auf die smarte Art.

Artikel 29 DSGVO (Video-Kommentar)

Die im Video erwähnte Kommentarfundstelle zur Nutzung einer vertraglichen Regelung gemäß Artikel 29 DSGVO lautet:

»Gerade bei einzelnen freien Mitarbeitern (zB Software-Entwicklern) hatte sich in der Vergangenheit die Frage gestellt, ob man mit diesen sinnvoll eine Vereinbarung über eine Auftragsverarbeitung abschließen kann. In der Praxis war dies bei Einzelpersonen oder sehr kleinen Unternehmen häufig nur schwierig möglich. Für diese Gruppe, wenn also einzelne Personen fachlich eng an eine Organisation angebunden werden und dieser unmittelbar unterstehen und dabei mit einer Verarbeitung personenbezogener Daten betraut werden, dürfte sich in Zukunft eine bessere Lösung durch die unmittelbare Anbindung an die Weisungen des Verantwortlichen eröffnen. Dies sollte man begleitend weiterhin vertraglich absichern (allerdings weniger aufwändig als im Rahmen einer Auftragsverarbeitung).«

aus: Hartung in Kühling/Buchner, DS-GVO BDSG, Artikel 29 DSGVO, München 2020

Artikel 29 DSGVO – Verarbeitung unter der Aufsicht des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters (Text)

Der Auftragsverarbeiter und jede dem Verantwortlichen oder dem Auftragsverarbeiter unterstellte Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, dürfen diese Daten ausschließlich auf Weisung des Verantwortlichen verarbeiten, es sei denn, dass sie nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten zur Verarbeitung verpflichtet sind.

Kostenlose* Webinare der datenrecht.ACADEMY

Artikel 29 DSGVO als PDF:

*Die Teilnahme an den aufgeführten Webinaren kostet kein Geld. Als Gegenleistung für die Teilnahme an einem der genannten Webinare notiere ich Sie als Empfänger meines regelmäßigen Newsletters und von Werbeinformationen über die datenrecht.ACADEMY. Nach Bestätigung Ihrer Daten sind Sie für meinen E-Mail-Newsletter angemeldet und erhalten von mir regelmäßig aktuelle Informationen zum gesamten Datenrecht, zu meinen Online-Kursen und Dienstleistungen sowie zu weiteren Webinaren. Sie können sich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter und vom Empfang von Werbung per E-Mail an mail@andreasriehn.biz oder durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (Menüpunkt »Datenschutz«).

Zuletzt aktualisiert am 10. August 2022 um 10:32.

Zum Campus